DESIGN: Intech Hub
© 2011 Demaresa Safaris. All Rights Reserved.

| Nairobi National Park | Lake Nakuru National | Amboseli National Park | Samburu National Reserve |

| The Buffalo Spring | The Shaba National Reserve | Tsavo East and West | Maasai Mara National Reserve |

| 5 Days Safari | 6 Days Safari | 7 Days Safari | 8 Days Safari | 9 Days Safari | 10 Days Safari |

Wer von der Tierwelt  Afrikas spricht,meint gewönlich die Tiere der Ostafrikanischen savannen.Etwas Viertel der grossen Säugentiere Afrikas leben in den ebenen Kenias. Inzwischen gibt es etwas 40 Nationalparks und Resarvate von die kleinste saiwa swamp park(3 quadratkilometern)bis die grosste Tsavo west und Tsavo east(über 21000 quadratkilometern). Hier unten geben wir informationen über nür die berühmt Nationalparks und reservate :-

NAIROBI NATIONAL ARK
Geeignet für alle,dies park liegt 5 Kilometern von der Hauptstadt und man braucht  nür 10 Minuten .Der park macht etwas 177 Quadratkilometern.es gibt die Tieren wie die Elefanten,Rhinozeros ,Büffel,Löwe,Antilopen Zebras und Gnous.Hier kann man die Besten photos von Wildtieren hinter der Hauptstadt nehmen.es gibt auch ein zoo an die Haupteingang..

Francais Deustch espanol United Kingdom United States
Die berühmt Nationalparks und reservate in Kenia
Nakurusee  Nationalpark
Der Park liegt etwas 100 Kilometern von Nairobi. Nakuru see ist ein Sodasee und in ihm können nür noch gedeihen.Diese Algen bilden die einzige Nahrungsquelle für die Flamingos.In Nakurusee gibt es die zwei Flamingo Arten (der Zwergflamingo und der seltenere Gemeine Flamingo).Von den weltweit 6,5 Millionen Flamingo ist der Zwergflamingo am verbreistetsten .Vier Millionen leben allein an den Sodaseen des ostafrikanischen Grabensbruchs. Ausserdem,hier findet man auch die Tiere wie die selten Spitzmaulnashorn  und Breitmaulnashorn,Büffel ,Löwen,Leopard und viel Antilope Arten..der park macht nür 188 Quadratkilometern.
Amboseli Nationalpark
Der park macht etwas 392Quadratkilometern.Wer spricht über elefanten Paradis spricht über Amboseli .Der Park liegt etwas 250 Kilometern von Nairobi und 350 Kilometern von Mombasa.es ist der zweite besucht park in Kenia. In der nähern liegt der höchsten Gipfel Afrikas.(der kilimanjaro).In den park findet man auch die Büffel,Löwen ,Geparden,Flusspferde,Gnous und anderen Säugetieren.Es gibt hier eine gute Gelegenheit mindestens 60 prozent   aller 450 vogelarten  die haben wir in Amboseli.
Die samburu reserve,Buffalo springs und Shaba reserve
Die drei Parks bestehen nür bei den Mensch und nie bei den Tiere.Die Tiere gehen hin und her  in alle die drei Parks ohne Grenzen .Die Parks liegt nördlich von Nairobi etwas 350 kilometern von Nairobi und etwas 100 kilometern von der Äquator. Die Parks liegt in eine Gegend von Halbwüste und die meistens Tiere die findet man hier bestehen nie in anderen Parks  in Kenia,zum biespiel die majestatisch Netzgiraffen,die elegante Oryxantilope auch der Spiessbock,Giraffengazelle(Gerenuk),der selten Grevyzebra und der Somalistrauss.Hier findet man auch die “Big five’ausser der Nashorn.
Die Tsavo west und Tsavo east Nationalparks
Die Parks machen etwas 21000 Quadratkilometern und das macht der grosste Park in Kenia.Die Grenze diese zwei Parks ist die Nairobi –Mombasa Autobahn.

  Die Parks beheimaten viele Vogel und Tiere wie die “Big five “ und überalles  die berühmte “Rote Elefanten”.Ausser die Tiere und vogelwelt ,es gibt anderen Attraktionen zwischen die schönen Landschaft wie die Mzima springs und Mashetani lava in West und Mudanda rock  und Lugard Falls in East. Von Nairobi oder von Mombasa kann man beide Parks leicht besuchen .

.
Der Maasai Mara Nationalreserve
Der  Park liegt etwas 270 kilometern Sudwest von Nairobi und macht etwas 1812 Quadratkilometern. In Maasai Mara ,dem Gnu kommt die Starrolle in einem der grössten Naturschauspiele der Erdezu;der alljährlichen Tierwanderung von der Serengeti ins Maasai Mara in Kenia zwischen Juli  und Oktober.über eine Millionen dieser fremdartig anmutenden Tiere wandern zusammen mit Zebras und Topi von der südlichen Serengeti in der nördlichsten Teil des Maasai Mara,auf der Suche nach saftigen weidegründen.Bei ihren Wanderungen formieren sich die Gnus in Einzelreihen, d.h. sie laufen hintereinander her, niemals nebeneinander .
Anderen parks
Hören wir,kommen wir sehen wir,gehen wir züruck und sagen wir die anderen.Also wenn brauchen wir mehr informationen von anderen Parks ,fragen wir und bekommen wir alles